Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Zur Startseite
schatten oben

Interaktive Zeitreise

Teaser
Interaktive Friedrichstadt-Zeitreise

Blick in die Geschichte
Friedrichstadt in 15 Epochen –
entdecken Sie die Meilensteine
von 1621 bis in die Zukunft

ZIMT – sephardische Lieder

Stimmungsvolle Lieder aus dem alten Spanien und aus dem Mittelmeerraum

Ort
Synagoge Friedrichstadt

Termine
Sa, 27.10.2018, 19:30 Uhr

 
Der Name des Ensembles ZIMT ist abgeleitet aus der Liedzeile eines sephardischen Liedes: “Wenn das Meer aus Milch wäre und die Schiffchen aus Zimt ...” Sehnsucht, Wärme und Lebensfreude lässt Inge Mandos in den verschiedensten Liedern aus christlich-spanischer, arabisch-moslemischer und jüdischer Tradition wiederaufleben.

Das Zusammenleben von Christen, Moslems und Juden brachte im mittelalterlichen Spanien das legendäre goldene Zeitalter der „Tres Culturas“ hervor. Die Musik der sephardischen Juden nahm Einflüsse aus verschiedensten Traditionen auf. Entsprechend breit ist das musikalische Spektrum: Von elegischen Weisen und verträumten Balladen bis hin zu frechen Gassenhauern.
Die sephardischen Juden gelangten nach der grausamen Vertreibung 1492 durch die Inquisition von der Iberischen Halbinsel aus über das Mittelmeer nach Nordafrika, ins Osmanische Reich mit seinen vielen Völkern und über den Atlantik in die Neue Welt. Ihre Sprache, das Djudezmo oder „Judenspanisch“, sowie ihre arabisch- und spanisch geprägte Musik nahmen sie mit und waren offen für die Klänge der Völker, mit denen sie in Berührung kamen. Trotz der Vernichtungspolitik der Nazis, die die sephardischen Juden in ganz Europa, besonders aber in Saloniki traf, hat sich ein reicher Schatz an Liedern erhalten.
 
In diese musikalische Welt führt das Ensemble ZIMT seine Zuhörer. Klänge und Rhythmen aus jüdischer Tradition, aus Orient und Okzident, präsentiert die Sängerin mit ihrem Ensemble ZIMT und interpretiert sie neu. Spürbar wird die Sehnsucht nach der Sonne Spaniens, dem Duft von Gewürzen wie Zimt, und nach dem bunten vergangenen Leben südlicher Gefilde.

Mit ZIMT hat Inge Mandos ein virtuoses Trio hinter sich: Gitarrist Andreas Hecht, der auf den spannungsgeladenen Stil Spaniens spezialisiert ist, Benjamin Stueck, der mit seiner Saz die Sinnlichkeit des Orients erklingen lässt und Olaf Casalich-Bauer, der mit seinen singenden Trommeln den Puls des Morgenlandes trifft.

Eintritt: 12,- Euro, Vvk: 10.- Euro (Touristinformation) / 5.- Euro Schüler und Studenten

SERVICENUMMER +49 (0)4881-93930